EXPO-IP Demo

Bühne WebKonferenzen

SOON!

Programm

Konferenzen



25. Sep 2018
09:00 Uhr
IT-Marketing - die nächste Generation

In diesem Webinar zeigen wir anhand von 4 konkreten Praxisbeispielen, wie  IT-Unternehmen mit Digitalen Veranstaltungen erfolgreiches Online Marketing betreiben und herausragende Erfolge erzielen.

Erfahren Sie im ca. 60 minütigen Webinar

  • wie Sie sich mit Digitalen Roadshows und Hausmessen von der Masse abheben
  • wie Sie mit Digitalen Veranstaltungen innovatives Content Marketing umsetzen
  • wie Sie mit Kunden und Interessenten live interagieren
  • wie Sie Ihrem Vertrieb qualifizierte Interessenten liefern
  • wie Sie eine Digitale Veranstaltung im Handumdrehen umsetzen

Viele IT-Unternehmen nutzen bislang nur Webinare als Teil ihrer Online Marketing Strategie - verpassen dadurch jedoch die immensen Möglichkeiten und Vorteile, die eine Digitale Roadshow oder Digitale Hausmesse  bietet. Schaffen Sie Vertrauen, bieten Sie Mehrwert und geben Sie Ihrem Vertrieb echte Interessenten an die Hand.


Anmelden





25. Sep 2018
10:00 Uhr
Thin Client Computing

Ein Thin Client, lean client oder slim client (englisch dünner, schlanker bzw. magerer Client) ist ein Client, d. h. ein Computer oder Programm, das auf die Hilfe eines Servers angewiesen ist, um seine Aufgaben zu erfüllen. Andere, oft herstellerabhängige Bezeichnungen lauten Cloud Client, Zero Client, Universal Desktop oder Clever Client. Dies steht im Gegensatz zum Fat Client (englisch fetter Mandant), auch Full Client (vollwertiger Mandant) der von seiner Hard- und Software so gebaut ist, dass er seine eigenen Aufgaben selbst erledigen kann.

Quelle: Wikipedia


Anmelden





25. Sep 2018
11:00 Uhr
Fat Client vs. Thin Client

Fat Client ist ein Begriff aus der elektronischen Datenverarbeitung und bezeichnet vollwertig ausgestattete, leistungsfähige Desktop-Computer mit ausreichender Rechenkapazität, Plattenspeicher, Disketten- und CD-ROM-Laufwerken sowie leistungsstarken Grafikkarten. Das Gegenstück dazu ist, je nach applikationsspezifischer Funktionalität, der Thin Client.[1]

Im Gegensatz zu Fat Clients und Thin Clients stehen die Rich Clients (manchmal auch als Smart Clients bezeichnet) und bieten als Framework-Softwarelösungen applikationsspezifische Funktionalität wie Benutzerschnittstellen, bestmögliche Performance, Skalierung und werden direkt beim Client, beispielsweise bei Desktop-Applikationen oder auch auf mobilen Plattformen, implementiert.

Im Aufbau einer Client-Server-Architektur wird die Bezeichnung Fat Client für einen Desktop-Computer verwendet, bei dem die eigentliche Verarbeitung der Daten vor Ort auf dem Client vollzogen wird. Er stellt auch meistens die grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung.

Der Fat Client besteht aus Programmierschnittstelle, Hardwareabstraktionsschicht (HAL) und der Hardware selbst. Ein typischer Fat Client kann beispielsweise ein OS/2- oder Windows-basierter Personalcomputer (PC) sein.


Anmelden





25. Sep 2018
12:00 Uhr
Der Segen für die Admins?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


Anmelden





25. Sep 2018
13:00 Uhr
Java Station – einst die Revolution

Die JavaStation ist ein Network Computer (NC), der zwischen 1996 und 2000 von Sun Microsystems hergestellt wurde.

Die Hardware basiert auf dem Design der Sun SPARCstation, einer sehr erfolgreichen Computer-Architektur von UNIX Workstations aus den 1980er Jahren. NC-typisch fehlen Computerkomponenten wie Disketten-, Festplatten- und CD-ROM-Laufwerke. Es sind vorrangig PC-Standardkomponenten eingesetzt: Anschlüsse für Tastatur und Maus (PS/2), Anschluss für Monitor mit VGA, Verwendung von SIMM/DIMM RAM.

Als Betriebssystem wurde von Sun das eigene JavaOS geliefert, das im Wesentlichen die virtuelle Maschine (VM) für Suns Java zur Verfügung stellt. Darauf aufsetzend können Java-Programme laufen, zum Beispiel der HotJava Browser. Es lässt sich aber auch Linux auf der JavaStation nutzen.

Quelle: Wikipedia


Anmelden





25. Sep 2018
14:00 Uhr
Kommt das Ende der PCs?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


Anmelden





19. Mar 2019
12:00 Uhr
Event 5.0

Bitte beachten Sie: Diese Konferenz wurde nur beispielhaft angelegt - Sie findet nicht wirklich statt - bitte nicht anmelden!

Einfach umgesetzt – messbarer Erfolg – Budget schonend Events live im Internet veranstalten?

Klingt kompliziert; die Zielgruppe ist noch nicht soweit; die Technik ist nur schwer beherrschbar? Lassen Sie sich ermutigen – es funktioniert und wirkt. Erfahren Sie in der Aufzeichnung:

  • Anhand von Praxisbeispielen, wie virtuelle Messen, digitale Hausmessen und Konferenzen erfolgreich veranstaltet werden
  • Wie digitale Events Budgets und Ressourcen schonen
  • Wie einfach Sie selbst Veranstalter eines digitalen Events werden
  • Live-Demo: Digitale Events wie Roadshows, Hausmessen, Kundenevents, Fachmessen, Regionalmessen

Lassen Sie sich inspirieren von den Beispielen digitaler Events.


Anmelden





26. Mar 2019
18:00 Uhr
Geheimwaffen moderner Marketing Manager

In diesem Webinar beleuchten wir das Thema Online Events in folgenden Punkten:

  • Erfolgreiche Online Event Formate anhand von Praxis-Beispielen
  • Zahlen und Fakten: Neue und qualifizierte Leads gewinnen mit Online Events
  • Wie aufwendig ist z.B. die Errichtung einer virtuellen Messe mit Webkonferenz
  • Wie sehen die Kosten aus
  • Wie viele Ressourcen werden gebunden
  • Wie bekomme ich möglichst viele Teilnehmer in meine Online Events

Melden Sie sich einfach kostenfrei an zu unserem Webinar „Die Geheimwaffe(n) moderner Marketing Manager“

Der Link zur Anmeldung: https://goo.gl/VGQipw


Anmelden



Konferenzen

Was wäre eine virtuelle Messe ohne Webkonferenzen? Hier ist der optimale Platz, um Besuchern Aufzeichnungen vergangener Konferenzen anzubieten.

Über den Button "Konferenzen" können Interessierte das aktuelle Konferenzprogramm einsehen und können sich zu jedem Vortrag gezielt und komfortabel anmelden.

Konferenzen



25. Sep 2018
09:00 Uhr
IT-Marketing - die nächste Generation

In diesem Webinar zeigen wir anhand von 4 konkreten Praxisbeispielen, wie  IT-Unternehmen mit Digitalen Veranstaltungen erfolgreiches Online Marketing betreiben und herausragende Erfolge erzielen.

Erfahren Sie im ca. 60 minütigen Webinar

  • wie Sie sich mit Digitalen Roadshows und Hausmessen von der Masse abheben
  • wie Sie mit Digitalen Veranstaltungen innovatives Content Marketing umsetzen
  • wie Sie mit Kunden und Interessenten live interagieren
  • wie Sie Ihrem Vertrieb qualifizierte Interessenten liefern
  • wie Sie eine Digitale Veranstaltung im Handumdrehen umsetzen

Viele IT-Unternehmen nutzen bislang nur Webinare als Teil ihrer Online Marketing Strategie - verpassen dadurch jedoch die immensen Möglichkeiten und Vorteile, die eine Digitale Roadshow oder Digitale Hausmesse  bietet. Schaffen Sie Vertrauen, bieten Sie Mehrwert und geben Sie Ihrem Vertrieb echte Interessenten an die Hand.


Anmelden





25. Sep 2018
10:00 Uhr
Thin Client Computing

Ein Thin Client, lean client oder slim client (englisch dünner, schlanker bzw. magerer Client) ist ein Client, d. h. ein Computer oder Programm, das auf die Hilfe eines Servers angewiesen ist, um seine Aufgaben zu erfüllen. Andere, oft herstellerabhängige Bezeichnungen lauten Cloud Client, Zero Client, Universal Desktop oder Clever Client. Dies steht im Gegensatz zum Fat Client (englisch fetter Mandant), auch Full Client (vollwertiger Mandant) der von seiner Hard- und Software so gebaut ist, dass er seine eigenen Aufgaben selbst erledigen kann.

Quelle: Wikipedia


Anmelden





25. Sep 2018
11:00 Uhr
Fat Client vs. Thin Client

Fat Client ist ein Begriff aus der elektronischen Datenverarbeitung und bezeichnet vollwertig ausgestattete, leistungsfähige Desktop-Computer mit ausreichender Rechenkapazität, Plattenspeicher, Disketten- und CD-ROM-Laufwerken sowie leistungsstarken Grafikkarten. Das Gegenstück dazu ist, je nach applikationsspezifischer Funktionalität, der Thin Client.[1]

Im Gegensatz zu Fat Clients und Thin Clients stehen die Rich Clients (manchmal auch als Smart Clients bezeichnet) und bieten als Framework-Softwarelösungen applikationsspezifische Funktionalität wie Benutzerschnittstellen, bestmögliche Performance, Skalierung und werden direkt beim Client, beispielsweise bei Desktop-Applikationen oder auch auf mobilen Plattformen, implementiert.

Im Aufbau einer Client-Server-Architektur wird die Bezeichnung Fat Client für einen Desktop-Computer verwendet, bei dem die eigentliche Verarbeitung der Daten vor Ort auf dem Client vollzogen wird. Er stellt auch meistens die grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung.

Der Fat Client besteht aus Programmierschnittstelle, Hardwareabstraktionsschicht (HAL) und der Hardware selbst. Ein typischer Fat Client kann beispielsweise ein OS/2- oder Windows-basierter Personalcomputer (PC) sein.


Anmelden





25. Sep 2018
12:00 Uhr
Der Segen für die Admins?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


Anmelden





25. Sep 2018
13:00 Uhr
Java Station – einst die Revolution

Die JavaStation ist ein Network Computer (NC), der zwischen 1996 und 2000 von Sun Microsystems hergestellt wurde.

Die Hardware basiert auf dem Design der Sun SPARCstation, einer sehr erfolgreichen Computer-Architektur von UNIX Workstations aus den 1980er Jahren. NC-typisch fehlen Computerkomponenten wie Disketten-, Festplatten- und CD-ROM-Laufwerke. Es sind vorrangig PC-Standardkomponenten eingesetzt: Anschlüsse für Tastatur und Maus (PS/2), Anschluss für Monitor mit VGA, Verwendung von SIMM/DIMM RAM.

Als Betriebssystem wurde von Sun das eigene JavaOS geliefert, das im Wesentlichen die virtuelle Maschine (VM) für Suns Java zur Verfügung stellt. Darauf aufsetzend können Java-Programme laufen, zum Beispiel der HotJava Browser. Es lässt sich aber auch Linux auf der JavaStation nutzen.

Quelle: Wikipedia


Anmelden





25. Sep 2018
14:00 Uhr
Kommt das Ende der PCs?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


Anmelden





19. Mar 2019
12:00 Uhr
Event 5.0

Bitte beachten Sie: Diese Konferenz wurde nur beispielhaft angelegt - Sie findet nicht wirklich statt - bitte nicht anmelden!

Einfach umgesetzt – messbarer Erfolg – Budget schonend Events live im Internet veranstalten?

Klingt kompliziert; die Zielgruppe ist noch nicht soweit; die Technik ist nur schwer beherrschbar? Lassen Sie sich ermutigen – es funktioniert und wirkt. Erfahren Sie in der Aufzeichnung:

  • Anhand von Praxisbeispielen, wie virtuelle Messen, digitale Hausmessen und Konferenzen erfolgreich veranstaltet werden
  • Wie digitale Events Budgets und Ressourcen schonen
  • Wie einfach Sie selbst Veranstalter eines digitalen Events werden
  • Live-Demo: Digitale Events wie Roadshows, Hausmessen, Kundenevents, Fachmessen, Regionalmessen

Lassen Sie sich inspirieren von den Beispielen digitaler Events.


Anmelden





26. Mar 2019
18:00 Uhr
Geheimwaffen moderner Marketing Manager

In diesem Webinar beleuchten wir das Thema Online Events in folgenden Punkten:

  • Erfolgreiche Online Event Formate anhand von Praxis-Beispielen
  • Zahlen und Fakten: Neue und qualifizierte Leads gewinnen mit Online Events
  • Wie aufwendig ist z.B. die Errichtung einer virtuellen Messe mit Webkonferenz
  • Wie sehen die Kosten aus
  • Wie viele Ressourcen werden gebunden
  • Wie bekomme ich möglichst viele Teilnehmer in meine Online Events

Melden Sie sich einfach kostenfrei an zu unserem Webinar „Die Geheimwaffe(n) moderner Marketing Manager“

Der Link zur Anmeldung: https://goo.gl/VGQipw


Anmelden



Video

Schließen
Loading the player...